auibtacsh6e-alex-munsell

á la FRACHTMEISTER

Das System „Kochen und Kühlen“ zeichnet sich dadurch aus, dass eine zeitliche Entkopplung von Produktion und Ausgabe möglich ist.

 

Die Speisekomponenten werden zunächst herkömmlich gegart und anschließend in Schockkühlern innerhalb von 1,5 Stunden schonend gekühlt. Auf diese Weise ist es möglich, die Speisen drei bis maximal fünf Tage bei einer Temperatur von 0 bis 3 Grad Celsius ohne hygienisches Risiko und Qualitätseinbußen zwischenzulagern, bis sie unter Einhaltung der Kühlkette regeneriert und ausgegeben werden.

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein, genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, ganzheitliches Transportkonzept!


REFERENZEN

Österreichisches Bundesheer, AUVA