28. März 2020 peter minichmayr

COVID-19 / Was passiert bei FRACHTMEISTER

Wir möchten hiermit unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter über die von uns geplanten nächsten Schritte informieren.

  • Seit Gründung des Unternehmens ist Frachtmeister im 100% Privatbesitz.
  • In unserer letzten Bilanz haben wir ein Eigenkapital von 1.2 Millionen €uro ausgewiesen.
  • Das Betriebsgrundstück mit 20.000 m², sowie 200 Lagercontainer stehen im Eigentum des Inhabers, wodurch uns  keine externen Mietzahlungen belasten.
  • Mit unserem Fahrzeugfinanzierungspartner  haben wir uns auf eine Rückzahlungsfreistellung für den Zeitraum der Umsatbeeinträchtigung geeinigt. Wobei ca. die Hälfte unserer Fahrzeuge bereits ausbezahlt sind.
  • Derzeit beschäftigen wir insgesamt 95 Mitarbeiter in Vollzeit.
  • Wir haben uns entschieden, an unseren nationalen Standorten Wiener Neudorf, Graz und Klagenfurt mit all unseren Mitarbeitern welche im Bereich Umzug beschäftigt sind, per 01.04.2020 in Kurzarbeit zu gehen.
  • In unseren internationalen Niederlassungen in Bratislava, Budapest und Prag werden wir nach den jeweiligen nationalen Regelungen ebenfalls die Möglichkeit der Kurzarbeit in Anspruch nehmen.
Dies machen wir aus folgenden Gründen.
  • Um den Verdienstausfall für unsere Mitarbeiter so gering als Möglich zu halten.
  • Um deren Arbeitsplätze im größtmöglichen Umfang auch in schwierigen Zeiten zu erhalten
  • Um für unsere Kunden, nach Corona, so rasch als möglich und vor allem in der gewöhnt hohen Leistungsqualität wieder zur Verfügung zu stehen.

Alle unsere Mitarbeiter, die im Bereich Krankenhauslogistik sowie Verplegungstransport für das österr. Bundesheer beschäftigt sind, bleiben unverändert in Vollarbeitszeit beschäftigt. Liebe Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter, wie auch schon in der Vergangenheit versuchen wir auch in dieser schwierigen Zeit für Sie ein verlässlicher Partner, Kunde und Arbeitgeber zu sein. Gemeinsam werden wir diese schwierige Zeit überstehen.

Wann immer Sie uns brauchen – wir sind für Sie da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate